Interview Laura F.

Laura F. hat vor ihrem Wechsel in die USA für den TSV Schott Mainz gespielt. Entgegen lukrativer Angebote aus der Frauen-Bundesliga hat sich Laura dafür entschieden im Sommer 2016 in die Vereinigten Staaten zu gehen und fortan an der renommierten Penn State University – einem Spitzenteam in der NCAA Division 1 – Studium und Leistungsfußball zu kombinieren. Zu den Beweggründen zählten vor allem die Popularität des Frauenfußballs in USA sowie die professionellen Rahmenbedingungen, unter denen sie sich dort sportlich und akademisch weiterentwickeln kann. Auch im Juniorinnen-Nationalteam ist Laura weiterhin am Ball gewesen und wurde von ihrer Penn State University regelmäßig für Länderspiele und Turniere freigestellt.

Die ZDF-Reportage zeigt ihren fußballerischen Weg, der vom deutschen Mädchen- und Frauenfußball über ihr Fußballstipendium in den USA im Jahr 2018 zum Profivertrag in der Allianz Frauen-Bundesliga beim 1. FFC Frankfurt führte (ab Minute 10).

https://www.zdf.de/kinder/purplus/wie-werde-ich-fussballstar-102.html 

In einem Interview in der Zeit vor ihrem USA-Aufenthalt hat Laura Euch exklusive Einblicke gegeben, welche Rolle Fußball in ihrem Leben spielt, welche Ziele sie mit Fußball verfolgt und was sie sich von ihrer Zeit in den USA erhofft.

Du möchtest wissen, welche Chancen du auf ein Fußballstipendium in den USA hast? Dann nutze unsere kostenlose Chanceneinschätzung.